Wiener Grünfassaden Modul

Grünfassaden-Modul

Bauwerksbegrünungen haben viele Vorteile: So verbessern sie die Luftqualität, kühlen in heißen Sommer durch Verdunstung und sorgen für ein naturnahes, gesünderes Umfeld in der Stadt. Vor allem entlang von Gehsteigen und in Erdgeschoßzonen wirken Begrünungen positiv auf das Mikroklima. Das „Wiener Grünfassaden-Modul“ macht es künftig noch einfacher, Gebäudebegrünungen in der Stadt zu realisieren – vielleicht auch auf deinem Wohnhaus?

Im Rahmen des Forschungsprojektes „50 Grüne Häuser“ werden standardisierte Grünfassaden-Module entwickelt. Sie bestehen aus Pflanztrögen, Substrat (Erde), Kletterpflanzen und Rankhilfen. Das Besondere: Alle Elemente sind aufeinander abgestimmt und enthalten fix und fertig alle Komponenten, um deine Fassade ergrünen zu lassen.

Zum Vergrößern bitte klicken!

Mehr Grün für dein Haus?

Die Module werden im Frühjahr 2019 vorgestellt und ab nächstem Sommer in Wien-Innerfavoriten zu Forschungszwecken kostenlos vergeben. Ab Herbst 2019 sind die Grünfassaden – zu vergleichsweise niedrigen Kosten von maximal 2.000 Euro – für ganz Österreich erhältlich. Mit eingebunden in das Projekt ist die Stadt Wien – für eine rasche und unkomplizierte Genehmigung.

Interessiert?

Du möchtest Teil des Projektes werden und interessierst dich für das Wiener Grünfassaden Modul? Du möchtest über den Stand des Projektes auf dem Laufenden gehalten werden? Einfach auf die Mailingliste eintragen und aktuelle Infos erhalten!